Pressemitteilungen Berichterstattung
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 weitere Nachrichten
13.05.2011
JadeWeserPort
transport logistic München
10.05.2011
Hann. Münden
NORDFROST baut neues Logistikzentrum
14.04.2011
Projektverladungen / Offshore Wilhelmshaven
Eiskalt zugekauft
AGV - Arbeitgeberverband Oldenburg e.V., 21.09.2016
Schneiderkrug

Arbeiten bei minus 24 Grad Celsius

vergrößern

Das Personalforum Oldenburger Münsterland traf sich zum Erfahrungsaustausch bei NORDFROST in Schneiderkrug. Geschäftsführerin Britta Heine (3. von links) und Niederlassungsleiter Illja Vossig (2. von links) begrüßten die Gäste. Bild: AGV



Schneiderkrug/Oldenburg, 21.09.2016. Einen Temperaturunterschied von mehr als 40 Grad Celsius erlebten die Teilnehmer des Personalforum Oldenburger Münsterland gestern Abend bei einer Besichtigung des NORDFROST-Kühllogistikstandortes in Schneiderkrug. Auf Einladung der NORDFROST-Geschäftsführerin Britta Heine und des Niederlassungsleiters Illja Vossig konnten die 25 Geschäftsführer und Personalverantwortliche aus Unternehmen des Oldenburger Münsterlandes nicht nur die Unternehmensgruppe kennen lernen, sondern auch einen Einblick in die Abläufe einer bedeutenden Logistikdrehscheibe gewinnen. Veranstaltet wird das Personalforum Oldenburger Münsterland vom Arbeitgeberverband Oldenburg (AGV).

Die NORDFROST ist führend im deutschen Markt für Tiefkühllogistik und mit ihren Tiefkühllagerkapazitäten die Nummer 1 in Europa. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Schortens betreibt bundesweit flächendeckend 35 Kühlhäuser mit 2.500 Beschäftigten. Die Niederlassung in Schneiderkrug ist mit einer Kapazität von 40.000 Palettenstellplätzen der drittgrößte Standort des Logistikers.

Das Kühlhaus in Schneiderkrug wurde im Jahr 2008 von der NORDFROST käuflich erworben. Inzwischen wurde es zu einer bedeutenden Logistikdrehscheibe innerhalb des Konzerns ausgebaut und ist in das Transportlogistik-Netzwerk der NORDFROST für Sammelladungsverkehre eingebunden, das auch internationale Sendungen abwickelt.

Die Erweiterung des Standortes erfolgte in zwei Schritten. Im September 2010 wurden das neue Verwaltungsgebäude nebst Sozialräumen in Betrieb genommen und Kapazitäten für die Lagerung und die Bearbeitung, wie z.B. das Verpacken von frischer Ware errichtet. Im Jahr 2011 wurde in der zweiten Ausbaustufe das ursprünglich 15.000 Palettenstellplätze umfassende Tiefkühlhaus um weitere 25.000 Stellplätze aufgestockt. Die neue Energiezentrale arbeitet nachhaltig mit modernster Absorptionskältetechnik und erdgasbetriebenen Blockheizkraftwerken.

Aktuell sind am Standort Schneiderkrug 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Ein arbeitsrechtlicher Kurzvortrag von Dr. Karsten Tech, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Oldenburg, rundete den Besuch bei NORDFROST ab.